Sind 4.000 Kinder zuviel für uns? Offener Brief an CDU und FDP

Robert Habeck hat vorgeschlagen 4.000 Kinder aus den Flüchtlingslagern nach Deutschland holen. Hierzu ein offener Brief an den CDU-Abgeordneten Christoph de Vries and Horst Seehofer und alle CDUler die deren Argumentation unterstützen.


Lieber Herr de Vries,

Sie sagen in der WELT, Habecks Forderungen seien „weder europäischem Recht noch der gesellschaftlichen Stimmung in Deutschland gerecht“. Ich glaube zu wissen warum die Aufnahme von 4.000 Kindern der „Stimmung“ in Deutschland nicht gerecht sein soll.

Nicht etwa, weil Deutschland so brutal überbevölkert ist, dass die Kids keinen Platz finden können. Nicht etwa, weil die Deutschen selbst hungern und darben und die Migranten Ihnen die Wurst vom Teller stehlen können. Nein Sie und ihre Partei kriechen momentan einer bestimmten Klientel bis zum Anschlag in den Hintern, weil sie um ihr Pfründe fürchten. Eine Klientel, bei der genau an der Stelle wo andere Menschen ihr Herz und ihren Verstand haben, nur eine ranzige Gülle schwappt. Ein toxisches Gebräu genährt aus Unzufriedenheit, Lebensangst und Selbsthass.

Diese „besorgten Bürger“, „BILD-Rassisten“ und „Ja-Aber-Sager“ kriegen natürlich Schnappatmung, bei dem Gedanken an 4.000 Kinder, die plötzlich mit Handy und Messer bewaffnet vor ihrer Tür stehen.

Das andere Argument von Ihnen und einer Reihe von CDU-Granden „man müsse sich da vorher mit der EU abstimmen“ ist so lächerlich wie verlogen. Auf was wollen Sie warten? Darauf, dass sich 27 Staaten entscheiden nach welchem Schlüssel sie die 4.000 Kinder aufnehmen wollen, wenn überhaupt. Glauben Sie etwa Orban ist sauer, wenn er seine Quote nicht bekommt?

Bei gleichmäßiger Verteilung wären das 150 Migranten pro EU-Staat. Je größere Stadt könnte sich problemlos um diese Anzahl Kinder kümmern. Denn bitte vergessen Sie eines nicht. 2015 haben wir ca. 800.00 Menschen bei uns aufgenommen. Das hat funktioniert weil viele Deutsche nicht der Meinung waren, dass die Aufnahme von bedürftigen Menschen nicht der „gesellschaftlichen Stimmung“ entspricht.

Viele Deutsche haben angepackt, geholfen und es geschafft, dass die Geflüchteten hier eine Heimat gefunden haben. Aber was tun Sie? Sie versuchen die toxischen Gemüter einer Rassistenblase zu beruhigen. Kleiner Tipp. Kümmern Sie sich doch mal um die Anderen die Gutmenschen und Bahnhofswerfer.

Zeigen Sie mal wahre menschliche Haltung. Sowas kann durchaus auch Wähler bringen.

Ich wünsche Ihnen und allen CDU Kollegen ein frohes Fest. Ich wünsche Ihnen, dass ihre Partei ab 1.1.2020 nur noch DU heißt.
Ich wünsche Ihnen eine rasche Sozialdemokratisierung mit Wahlergebnissen um die 11%.
Und ich wünsche mir, dass Sie ein Praktikum in einem der Lager absolvieren und lernen wieder die Menschen hinter ihrer empathieleeren und zynischen Machtpolitik zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics