Was die AfD sagt, was die AfD meint. Plaste schaut ins Wahlprogramm

AfD Wahlprogramm Landtagswahl Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wollte mir eigentlich nur mal den AfD-Flyer beim Frühstück durchlesen. Letztendlich bin ich  im AfD Wahlprogramm gelandet, die Highlights und den Subkontext (soweit der überhaupt interpretiert werden muss) will ich euch nicht vorenthalten.

Das ausführliche Wahlprogramm der AfD-BW findet ihr hier.

Wer sich den Flyer antun will...


Heim und Herd

Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Für die AfD ist auch die Mutter und Hausfrau ein mit hoher Wertschätzung verbundener Beruf. Studien über Kinderfrühbetreuung sehen in der elterlichen Erziehung den wichtigsten Einfluss im Sinne einer gesunden Entwicklung der Kinder. Die AfD möchte daher die häusliche Erziehung stärken

Die AfD meint

Mutti gehört an den Herd. Der AfD wird mehrheitlich von alten Männern gewählt, die wollen abends ein warmes Essen und vorgewärmte Pantoffeln, das haben sie sich schließlich auch verdient.


Homosexualität

Die AfD schreibt im Flyer

  • Keine Frühsexualisierung und keine sexuelle Indoktrination der Kinder in Kitas und Schulen (Gender Mainstreaming)

Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Wir setzen uns dafür ein, dass jedes Kind darin gestärkt wird, sein biologisches Geschlecht anzunehmen. Gender Mainstreaming als Norm zur Dekonstruktion der Geschlechterordnung und Auflösung der Ehe von Mann und Frau lehnt die AfD ab.

Faktencheck

Homosexualität wird weder antrainiert, indoktriniert oder durch Gender Mainstreaming angelernt, noch kann oder muß sie geheilt werden. Sein “biologisches Geschlecht” nimmt man an oder auch nicht”. Und das alles ist Privatsache.

Die AfD meint

Schwul darf man schon sein, nur brauchen das ja nicht alle mitkriegen – Und heiraten- Männer die sich küssen –  ist ja ekelhaft. Außerdem will Alexander Gauland in einer Herrenrunde auch mal wieder deftige Schwulenwitze erzählen ohne dass gleich die PC-Polizei kommt. Ist doch wahr.






Die armen Jungs
Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Die AfD fordert eine das Potenzial von Jungen wertschätzende Bildung und Erziehung. Mädchen und Jungen sind gleichberechtigt zu behandeln und zu fördern.

Jungen sind schon seit vielen Jahren die großen Verlierer unserer Gesellschaft. Kindergarten und Schule sind auf Mädchen zugeschnitten, Jungen erfahren eine strukturelle Benachteiligung. Dem ist entschlossen entgegenzuwirken. Zukünftige Familien brauchen nicht nur starke Frauen, sondern auch starke Männer.

Die AfD meint

Genug mit der Verschwulung unserer Gesellschaft (s.u.) am Ende stehen unsere Männer noch selbst am Herd und bügeln den Frauen die Schürzen. Hart wie Leder sollen sie sein …

Der AfD irrt

Starke Männer (und übrigens auch starke Frauen) wählen keine rechtsextreme Partei.


Bevölkerungsexplosion dank AfD

Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Wie in ganz Deutschland, so werden auch in Baden-Württembergschon seit Jahrzehnten viel zu wenige Kinder geboren. Diese Lücke durch Zuwanderung kompensieren zu wollen, ist von der demographischen Forschung längst als Illusion entlarvt worden. Neben einer auf das zuträgliche Maß begrenzten und nach Kriterien gesteuerten Einwanderung ist es daher vor allem notwendig, die Geburtenrate in unserem Land zu steigern. In diesem Sinne setzt sich die AfD für eine “Willkommenskultur für Kinder“ ein, die auch eine Reduzierung der viel zu hohen Abtreibungszahlen mit sich bringen würde.

 Die AfD meint

Das für die AfD “zuträgliche Maß” dürften 10-15 Einwanderer pro Jahr sein. “Willkommenskultur für Kinder”? Das wird nicht näher erklärt und ich muss auch passen. Vielleicht bekommt jedes Neugeborene einen Luftballon von Björn Höcke überreicht. Obwohl na ja…tschuldigung.


Innere Sicherheit I

 Die AfD schreibt im Flyer

  • Stärkere Fokussierung der Sicherheitsbehörden auf den salafistischen Islamismus, von dem aktuell eine große Bedrohung ausgeht

Die AfD meint

Wenn man sich auf das eine fokussiert, kann man ja bei den Rechtsextremen mal ein Auge zudrücken. Ich finde das auch nicht in Ordnung dass die Salafisten ständig Flüchltingsheime anzünden.


Innere Sicherheit II

Die AfD schreibt im Flyer

  • Asyl nur für wirklich politisch Verfolgte, wie etwa vor islamistischen Milizen, wie z. B. vor dem „Islamischen Staat“ (IS), flüchtende Syrer
  • Kein Asyl für Wirtschaftsflüchtlinge aus sicheren Herkunftsstaaten
  • Entlastung der Bürger und Behörden durch schnellere Bearbeitung der Asylanträge: Entweder bei der deutschen Botschaft/Vertretung im Herkunftsland oder bei der Einreise innerhalb von 48 Stunden

 Faktencheck

Eine Bearbeitung der Asylanträge von der deutschen Botschaft in Syrien bedeutete, mitten in einem Kriegsgebiet einen deutschen Beamtenapparat aufzubauen, der mehrere 100.000 Anträge zu bearbeiten hätte. Eine Antwort, wie das selbst auf deutschem Boden innerhalb von 48 Std. funktionieren soll, bleibt uns die AfD hier schuldig. Was jedoch mit Formulierungen wie  “nur für wirklich politisch Verfolgte”, kein Asyl für Wirtschaftsflüchtlinge” gemeint ist, könnt ihr euch denken.

 Was die AfD meint

Wir wollen keine Fremden, lieber lassen wir Frauen und Kinder jahrelang in Flüchtlingslagern rumgammeln, mit Fassbomben bewerfen und Ultimo Ratio… ihr wisst schon. Die sind uns einfach egal.


Innere Sicherheit III

Die AfD schreibt im Flyer

Nein zum Überwachungsstaat: Bargeldverbot bekämpfen

 Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Bei der Datenspeicherung werden bei den Providern Informationen darüber aufbewahrt, wer wann mit wem telefoniert oder E-Mails geschrieben hat. Mit den erfassten Daten können Täterstrukturen erkannt, Bewegungprofile erstellt und  Beweismittel länger erhoben werden. Datenschutz darf kein Täterschutz sein

 Faktencheck

Der AfD ist einerseits gegen einen Überwachungsstaat aber proaktiv für die Vorratsdatenspeicherung (Die Kombi AfD und Datenspeicherung ist übrigens ein Horrorszenario). Explizit wird allerdings ein Bargeldverbot als besonders brutale staatliche Überwachungsmaßname ausgewiesen. Gemeint ist der Vorschlag Bargeldgeschäfte nur noch bis 5.000€ zuzulassen, was vor allem Chrystal Meth Dealer und Hehler ärgern dürfte. Ich selbst  trage solche Summen beim Shoppen eher selten mit mir rum.

 Die AfD meint

Auch als populistische Partei, will man ja schließlich auch mal ein Köfferchen mit Geld entgegennehmen dürfen ohne gleich das Finanzamt aufs Parkett zu rufen.


Inklusion von Kindern mit Behinderungen

Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Inklusion nicht zu Lasten lernwilliger und begabter Kinder erzwingen und Überforderung der Lehrkräfte vermeiden. Die Inklusion darf nicht das Lernen der Mitschüler beeinträchtigen, denn auch diese haben ein  Recht auf optimale Förderung.

Bei schwerer körperlicher oder geistiger Behinderung kann die Inklusion leicht zur Überforderung der Mitschüler und Lehrkräfte sowie der betroffenen Schüler selbst führen. Es ist Aufgabe des Lehrers, einen guten Unterricht für begabte Schüler zu bieten und hier eine hohe Fachkompetenz zu  zeigen. Eine Überfrachtung mit fachfremden Kompetenzen ist nicht zu verlangen. Es ist von Vorteil für alle Betroffenen, wenn schwer lernbehinderte Kinder in Sonderschulen unterrichtet werden.

 Faktencheck

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Kinder mit Behinderungen Schulklassen sehr wohl bereichern. Damit die Lehrer nicht überfordert werden, werden die Kinder übrigens von einem Schulbegleiter betreut.

 Was die AfD damit meint.

Will ich gar nicht wissen ….





Energiepolitik

 Die AfD schreibt im Flyer

  • Erhöhung des Forschungsbudgets zur Entwicklung wirtschaftlich sinnvoller Energieträger
  • Keine weiteren Mittel für Energieträger, die nur durch Subventionen und Einspeisungszwang „wirtschaftlich“ zu vermarkten sind

 Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Die Kerntechnikkompetenz in Baden-Württemberg erhalten

Weltweit sind 437 Kernkraftwerke in Betrieb. 70 weitere sind im Bau. Deutschland ist in Fragen der Kraftwerkssicherheit aufgrund kontinuierlicher Nachrüstungen seiner Kraftwerke noch unter den führenden Nationen und kann seine Kompetenz weltweit einbringen. Dazu ist Kerntechnik Innovationstreiber für viele Technologiefelder

 Faktencheck.

Der Gedanke, dass die Kerntechnik Innovationstreiber für Technologiefelder ist, stammt wie so vieles von der AfD aus den 50ern. Kerntechnik war übrigens nur deshalb eine Weile rentabel, weil nichts mehr in die Forschung gesteckt und die Kraftwerke in den 60er und 70er mit massiver staatlicher Subvention gebaut wurden. Was die AfD ja in anderen Zusammenhängen ablehnt.

Die AfD meint

Alternative Energien sind wie alles rotgrüne Siffzeug grundsätzlich einfach mal grundsätzlich abzulehnen.


Die AfD schreibt im Wahlprogramm

Die Alternative für Deutschland ist bereit, in Baden-Württemberg politische Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsam mit Ihnen, den Bürgern, können wir eine bessere Zukunft für unser schönes Land erreichen!

Plaste meint

Nein, mit der AfD wird unser Land nicht schöner. Das Programm riecht nach dem bratwurstgerülpsten Mief der 50 Jahren angereichert mit pointieren Altmännerfürzen aus der braunen Epoche . Das hättet ihr gern: Atomkraft als Zukunftstechnologie, Mutti kocht Kraut am Herd, Schwule treiben sich auf Bahnhofstoiletten rum, Behinderte werden in die Anstalt geschickt und mittendrin residieren Alexander Gauland und Liels Storch auf ihrem Rittergut und träumen von mohamedanischen Bediensteten. 

Nein Danke!


Auch gern gelesen

Buchkritik zu „Gefährliche Bürger“ von Liane Bednarz

Jahresrückblick 2015 – auf mit AfD drin.

 

10 thoughts on “Was die AfD sagt, was die AfD meint. Plaste schaut ins Wahlprogramm

  1. Danke für die amüsante trotzdem wahre Analyse. Dass die AfD etwas zur „Inklusion von Kindern mit Behinderungen“ ins Wahlprogramm schreibt, finde ich gruselig. Ich drücke alle Daumen, das es nie soweit kommt.

    1. Gruselig?? Sonderschulen gibt es schon ewig. Man könnte natürlich das jetzige Schulsystem komplett auflösen und eine Einheitsschule einführen, mit sehr einfachem Lernstoff den auch der oder die dümmste versteht. Ohne Möglichkeit für Begabten sich von weniger Begabten abzuheben, dass wäre ja schon eine Art von „Erniedrigung“, und das geht natürlich gar nicht!

  2. Die Kommentare zu den Auszügen aus Parteiprogramm haben inhaltliche Mängel oder einfacher gesagt sie sind falsch.
    Zum Punkt Gender Mainstreaming. Homosexualität wird dort gar nicht behandelt,sondern der Abbau der geschlechlichen Zugehörigkeit, die GM abbauen will. Dies hat erstmal mit Sexuellen Neigungen nichts zu tun.

  3. Was hat Plaste da geraucht? Muss wohl wie Glyphosat für die kleinen grauen Zellen gewesen sein. Das Ergebnis ist (leider) entsprechend.

  4. Dieses braun-elitäre Gedankengut gab es noch immer und wird es auch zukünftig geben. Das eine Partei das zum Programm erhebt erfreut die Wenigsten. Das aber so viele Wähler diesem braun-elitären Gedankengut die Stimme geben muss jeden demokratischen Humanisten erschüttern!

  5. Unterhaltsame Analyse! nur in einem punkt muss ich wiedersprechen:
    Bargeldverbot für Zahlungsverkehr über 5000 Euro nutzt niemanden. Ausser der staatlichen Kontrolle, welche abzulehnen ist. Und dem meth-dealer ist das komplett egal, der kriegt seine kohle eh illegal…

  6. Wie gut, dess es Menschen wie sie gibt, die mir erklären, was die AfD meint und welche Meinung zugelassen ist in diesem Land und welche nicht. So muss ich nicht selbst nachdenken und kann nicht auf falsche Gedanken kommen.

  7. Man könnte natürlich auch das Schulsystem räumlich, technisch, personell usw. so ausstatten, dass es diese Aufgabe zur Bereicherung aller bewältigen kann.
    Ah nee, würde ja Geld kosten. Lieber noch paar Steuergeschenke für Reiche, Finanzmärkte und Großkonzerne…
    Außerdem freut sich der Arbeitsmarkt viel mehr auf 18 1/2 jährige Bachelorabsolventen, als auf ganzheitlich (auch sozial) gebildete, mündige & selbstdenkende Bürger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics