A Tribute to Nils Koppruch

10620350_942256832456361_6111156963772372331_oHeute erscheint die Nils Koppruch/ Fink Tribute CD mit Cover/Tribute Versionen seiner Songs. Über den 2012 Jahr verstorbenen Sänger ist bereits so viel geschrieben wurden, dass ich mir wünschte, Mainstreammedien wie Spiegel Online, Rolling Stone  & Co. hätten sich seiner Kunst früher angenommen und ihm damit zu Lebzeiten zu mehr kommerziellem Erfolg und Anerkennung verholfen. Plaste hat in den Tribute-Sampler reingehört und wir wollen mit einer kleinen Bildergalerie nochmal an seine fulminanten Konzerte hier in VS erinnern.

Dazu geht ein dickes Dankeschön an Tom Münch, der dazu sogar Bilder aus prädigitalen Zeiten auf seiner Festplatte ausgegraben hat.

Zum Galerie anschauen einfach auf die Bilder klicken.

CD-Sampler A Tribute to Nils Koppruch und Fink

a-tribute-to-nils-koppruch-fink-096975711Einen großen Songwriter erkennt man daran, dass seine Songs auch mit anderen Künstlern zu anderen Zeiten funktionieren und der Erfolg nicht nur dem Zeitgeist oder  hipper Produktionstechnik geschuldet ist. Alle Bands behandeln  den Nils Koppruch Songkatalog mit sehr viel Respekt und tasten die Tracks in ihrer Struktur im Kern kaum an. Mit kühnen Neuinterpretationen und dekonstruktiven Electro-Versionen braucht der Hörer also nicht zu rechnen. Dafür liefern Gysbert von Knypphausen, Locas in Love und Co. jedoch ein sehr geschlossenes Werk, dass sich auch beim Am-Stück-Hören funktioniert. Tribute Alben sind ja oftmals ziemlich zerissene Werke, die leicht an den Egos der beteiligten Bands scheitern können. Es ist ein authentischer Tribut, den die Musiker Nils Koppruch zollen, keine runtergeschrubbten Coverversionen aus der Mottenkugelschublade. Meine persönlichen Favoriten: „Vielleicht“ von Bernadett la Hengst, das leicht elektrisierte „Einmal“ von Tim Neuhaus und einer meiner Fink Favoriten „Zieh Dein Hemd aus Moses“ von Pascal Fuhlbrügge.

Plaste Kauf- und Konsumtipp (ausnahmsweise): Für etwas mehr als den doppelten Preis der CD gibt es die Nils Koppruch Werkshow mit der Tribute CD sowie allen Fink- und Koppruch Solo Alben sowie ein Buch mit Texten u.a. von Franz Dobler und Wiglaf Droste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics