Jetzt wirds nerdig – die schönsten CD Box-Sets zum Fest

IMG_7450Best-Ager Nerds  dürfen sich drauf freuen, dass Rasierwasser, Krawatte und Bücher von der Spiegel-Bestseller Liste als zielgruppenorientierte Weihnachtsgeschenke  nun durch ziegelsteinförmige CD-Sammlungen abgelöst werden.  Im Grunde ein tolle Erfindung der Musikindustrie um gegen die schrumpfenden Umsätze und unrelevante Pop-Stars anzukämpfen.

Miles-Davis-The-Complete-Columbia-Album-Collection
In einer ordentlichen Box sind mehr CDs, als ein durchschnittlicher Mitteleuropäer in seinem Leben jemals hört.

Aber wollen wir vielleicht zuerst mal ernsthaft die Frage dem Sinn der Quader stellen.  Die Teile liegen gut in der Hand und es passt auch einiges an Geschenkpapier drumrum, viel mehr als um eine iTunes Guthabenkarte, die Box steht ausserdem gut im Regal und kann auch nicht einfach so mit dem Geschenkpapier entsorgt werden. Schön im Regal drapiert hinterlassen die Boxen ein aussagekräftiges Geschmacksprofil des Besitzers, z.B. Jazz-Connasseuir, Alt-Punk oder Rolling-Stone-Leser.  Der Nutzen: Verwandtschaft und Freunde stehen voller Erfurcht vor dem Auskenner- Altar und verschonen euch mit  Andeutungen, dass Andreas Gabellier und  artverwandte schockgefrostete Schlagermietzen ja eigentlich gar noch soooo schlecht…. War da noch was? Ach ja jetzt rutschen einige Plaste-Leser schon ganz unruhig auf ihren IKEA-Sofas hin und her und strecken – schnipp schnipp. Natürlich geht es um die umfassende Sammlung des Gesamtwerks (oder Teilgesamtwerks) eines bedeutenden Künstlers. Wobei wohl noch nie ein Mensch eine Box von einer Band gekauft hat, von der er keine Platte besitzt.

Es gibt in der Regel drei Kaufgründe für Boxen. Erstens: Der Muskliebhaber hat bereits eine Best-Of und will jetzt alles haben. Alles kauft er die Box digitalisert sie und stellt sich daraus wiederum die ultimative Best-Of Playlist zusammen, die zu 87% redundant zur bereits vorhandenen Best-Of CD ist. Die restlichen 13% sind  jedoch Ausdruck seiner Individualität und Freiheit als Konsument – ein echter Mehrwert also.

Zweitens: Der Käufer besitzt bereits eine Platte einer Band, will sich mit wenig Geld noch einen Zusatznutzen verschaffen. Die neuen CDs werde jedoch einmalig eher lustlos durchgehört für nicht sooo gut befunden und verschwinden auf immer im Regal.

dark-side-immersion-set-xl Plaste-Blog
Dark Side of  The Moon. Die Mutter als Box-Sets. Das Album wurde in mindestens 50 Sprachen übersetzt. Alle 30 Millionen Exemplare befinden sich jedoch im Besitz von ca. 100 Sammlern.

Drittens: Echtes reines ungeschliffenes Nerdtum. Der Nerd will von allem Alles haben vor allem wenn Deluxe draufsteht. Will das geile Gefühl, das das Album als Cassetten-Kopie im Teenager-Zimmer hervorrief, das als Nice-Preis LP in der Studentbude noch funktioniert hat, das wohlig noch als CD zu Famileingründerzeiten rüberkam, immer wieder und wieder in immer größeren Box-Sets aufwärmen und reproduzieren. Wobei der musikalische Effekt natürlich von mal zu mal geringer wird, weshalb die Boxen immer größer werden müssen. Anhören tut man sich das natürlich nicht mehr. Na ja vielleicht mal in die Mono Version reinhören.

 

Bemerkenswerte Box-Sets

Bay City Rollers – Original Album Classics

Bay City Rollers Box SetDie Zielgruppe für diese Compilation dürfte zu 97,5% weiblich und im Alter zwischen 49-51 Jahre sein. Die Kinder sind aus dem Haus, im CD-Regal stehen Hörbücher von Eckehardt von Hirschhausen und neben Andrea Berg vielleicht noch eine Best-Of-70s Compilation. Die potentielle Klientel gehört eindeutig leider nicht zu den Box-Sammlern und Ihnen entgeht damit eine Wahnsinns Zeitsreise in die untergegangene Welt der  Bravo-Starschnitte, Kiss-Kiss Weckern und den ersten Fummelsessions in Teenager-Zimmern.

 

Sisters of Mery – Original Album Series

sistersHabe ich mir zugegebenermaßen selbst zugelegt um mich angesichts der Lambchop Version von „My Corrosion“ mit dem Gesamtwerk der 80er Jahre Trockeneisnebel-Prog-Waver zu versöhnen. Das schmale Gesamtwerk wird dabei um gleich 2 Best-Of Compilations aufgepimpt. Doppelt hält wohl auf in desem Fall besser. Zum Glück versagt der dröhnige Schweinerock der Platten auch noch dreissig Jahren absolut zuverlässig. Was ebenso für die Best-Of der späten Jahre gilt. Also halte ich mich an die Best-Of die die ersten Single der Band versammelt. Die habe ich allerdings alle selbst. Sowas nennt man wohl Bestättigungskauf.

 

Original Album Classics David Bowie und Bob Dylan

dylanEine nette Idee der Plattenfirma einfach mal den absoluten Tiefpunkt von Künsterln zu beleuchten und die schlechteste Phase zu kuratieren. Preiswert kann sich dann der Fan auch mal in aller Ruhe mit dem größten Mist von umfassenden Karrieren beschäftigen. Das Bild abrunden sozusagen (nach unten). Fies sind die Teile natürlich für Schnäppchenjäger, die neben ihrem Hirschhausen und Robbie Williams CD auch mal was von richtigen Pop Stars bowiestehen haben wollen. Weitere Vorschläge für Sammlungen dieser Art: Alle Stones-Platten aus den Neunzigern, oder alle Solo-Alben des, sagen wir mal, Genesis Bassisten. Aber auch hier gilt trostreiche Wahrheit. Zum Hören sind die Box-Sets nicht gemacht.

Also ich persönlich wünsche mir zu Weihnachten eine breite rote Krawatte mit gelben Punkten und ein billig riechendes Rasierwasser oder vielleicht gern aber auch die neue Velvet Underground Edition von „White Light, White Heat“ . Ach entscheidet selbst – ihr dürft mir gern auch was basteln.

 

1 thought on “Jetzt wirds nerdig – die schönsten CD Box-Sets zum Fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics