Das große Plaste Wahlspezial.

kauder
Kleider Bruder ganz groß. Die Abb. von Villinger CDU Politikern soll hier aber eine Ausnahme bleiben.

Punktlandegenau zur Wahl überrascht auch die gute alte Plaste mit einem Wahlspezial. Wir mussten doch etwas Schmunzeln, als  Spiegel-Online sich des Dramas um den kleinen der Kauder–Brüder annahm. Ja die CDU ist eben in der Plaste-Redaktion ein Thema, das verstaubt im Regal ganz hinten steht, direkt neben U2, Coldplay und Formel 1. Und was erfährt man da plötzlich alles über unseren ehemaligen Vertreter in Berlin. Ein Verrückter, der selbst apokalyptische Bilder malt, in dessen Büro Bilder von Brüsten und Totenköpfen hängen. Ein Getriebener, den man gern im Cafe Limba treffen möchte? Ein Durchgeknallter dem die „Hobby-Politiker“ (O-Ton SPON) aus dem krustigen Villingen den Zahnpasta-Mann  Frei vor die Nase gesetzt haben. Kauder – ein Kandidat für die Erststimme? Na ja, jetzt aber, wir sind ja hier bei Plaste.

wahlplakat-2013-3-nuernberg-10
Die Partei verzichtet auf gesponsorte Facebook-Posts und entschied sich für die klassische Kommunikation mit griffigen Kernbotschaften

Nach dem Rauswurf aus dem bayerischen Landtag hat sich Brüderle für das letzte Gefecht seiner Partei geopfert und seinen kompletten Weinkeller an Facebook verpfändet. Seitdem wird Deutschland flächendeckend mit gesponsorten Posts geschändet, in denen die Worte Gründertum, Soli, Steuern senken und Topfschlagen vorkommen. Echten Unterhaltungswert haben allerdings die Kommentare von Wutusern, die den wohlgescheitelten Frühaufstehern von der Zweistimmensammelpartei  ziemlich gut einschenken (Um an dieser Stelle mal einen kleinen Wortwitz zu wagen). Aber  halb so schlimm, ich bin mir sicher dass Brüderle das ein oder andere Fläschen für den Sonntagabend noch in einem Aktenordner hütet.

tengelmann
Wählen für doofe bei Tengelmann, dazu gibt es frisches Hack im Sonderangebot

Neun kluge Thesen zur Wahl

Was haben wir sonst noch aus der Wahl und  ihren unterhaltsamen Randevents gelernt.

 

 

 

  1. Deutschland gehört der CDU, die irgendwie immer regiert
  2. Gregor Gisy kann sich  in Louis de Funes verwandeln
  3. Uns gehts doch gut.
  4. Die CDU gehört Tengelmann
  5. Brüderle nuschelt auch in nüchternem Zustand
  6. Deutschland gehört ergo Tengelmann
  7. Uns gehts doch gut.
  8. Die FDP verfügt über die besten Friseure (wg. Mittelstand?)
  9. Das Wahlergebniss kann man vorab in der BILD-Zeitung lesen
Gustav-Heinemann-03
Heinemann bei seiner Vereidigung. Im Hintergrund lauter ehemalige NSDAP-Kader Carl Carstens, der später auch mal Bundespräsident sein durfte.

Jetzt bitte nochmal aufpassen

Ich möchte das Thema mit einem verblüffenden Surf-Ergebniss schließen, das mich anlässlich der Wulff Affäre auf die obskure Homepage bundespräsident.de führte (Wo treibst Du dich bloß rum, höre ich da meine Mutter rufen).  Darauf wird die herrliche Pfostenparade von Politiker abgefeiert, die irgendwann zu nichts mehr nutze waren und deshalb das schöne Amt des Bundespräsidenten bekleiden musste. Aufgefallen ist mir das Ziel des ehemaligen Präsidenten Gustav Heinemann. Ich zitiere, haltet euch gut fest

Als eines seiner wichtigsten Anliegen bezeichnete er die Überwindung der Untertänigkeit und die Erziehung der Deutschen zu mündigen Menschen mit bürgerlichem Handeln und Verhalten ….

nochmal…

Als eines seiner wichtigsten Anliegen bezeichnete er die Überwindung der Untertänigkeit und die Erziehung der Deutschen zu mündigen Menschen mit bürgerlichem Handeln und Verhalten,

Heinemann gab das Amt 1974 wieder ab. Seitdem hat sich jeder führende Politiker in seine Aufgabenbüchlein geschrieben, alles dafür zu tun aus den Bürgern dieses Landes eine Primatenparade zu züchten, die sich beim Laufen die Knöchel auf dem Boden aufschürft.

Oder nennen wir es einfach mal „Inhalte überwinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics