Listen, Listen Pt. 4 – 10 Sätze, die man für sich behalten konnte.

 

 

 

 

 

Hier gilt, mit diesem Sätzen hat man in 2012 keine Punkte gesammelt. Wohl dosiert konnte damit unter Umständen nett provozieren werden.  Oder es gab einen  Satz heiße Ohren. Als besonderen Leserservice haben wir die Sätze, die auf keinen Fall gesagt werden dürfen (Vorsicht Lynchmob)  gekennzeicht.

Könnten wir vielleicht SWR3 hören. (Auf einer Party, oder noch besser zu einem DJ)

Ich finde einen SUV eigentlich ganz praktisch, vor allem zum Einsteigen.

Ich finde ein zentrales Rathaus toll. Bei dem Standort haben die städtischen Angestellten zudem eine schöne Aussicht und können dadurch motivierter arbeiten. (Vorsicht Lynchmobgefahr)

Alternativ dazu in den Dörfern hinter Bad Dürrheim, deren Namen keiner kennt. „Ja irgendwo muß das Fleisch ja herkommen“ Ergänzend „Und hier zwischen Nirgendwo und Autobahn kann man ja eh nichts mehr kaputtmachen“ (Vorsicht Lynchmobgefahr)

Ey stellt dir vor, gestern kamen die die Toten Hosen, ja die Punkband in SWR3, cool oder?

Was soll das Gedöhns um das Gedicht von Grass, das  reimt sich ja gar nicht. (Dann stimmts auch nicht, würde Pumuckel sagen, Anm. d. Red.)

Jetzt gibts den Plaste-Blog schon ein halbes Jahr und ihr habt noch gar nicht über Krysa & Co. geschrieben.

Das waren doch jetzt keine 10 Sätze oder?

3 thoughts on “Listen, Listen Pt. 4 – 10 Sätze, die man für sich behalten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics