Plaste gratuliert zum Jugendzentrum

Jugendzentrum VS

Juhu, ist es vollbracht. Manch Berliner Bau-Projekt hat unteres Erdnußniveau gegenüber der Forderung der VS-Jugend auf ein eigenes Jugendkulturzentrum.  Die Jungs und Mädels die Ende der siebziger in Parkas und dynamischen Fönfrisuren durch die Villinger- Innenstadt marschierten, dürften inzwischen ihre Rentenunterlagen fein säuberlich in Leitz-Ordnern abgeheftet haben.

Die Punks, die Mitte der 80er die Milchzentrale besetzen, sind inzwischen damit beschäftigt ihre Midlife-Problemchen zu pflegen, üben sich in veganer Ernährung und freuen sich ansonsten wie Bolle, dass es jetzt wieder alle Dead Kennedies Platten auf Vinyl gibt.  Und last not least ist selbst die Generation, die sich Ende 00er Jahre formierte, bereits in Sichtweite von Traualtar und Famliengründung.

Zur Feier des Tages gibt es bei Plaste ein kleines Dossier mit älteren Posts zum Thema und außerdem einen Schwung Bilder aus den wilden Achtzigern. Chris Clune ist wieder in ihr legendäres Kellergewölbe herabgestiegen und hat den Kampf gegen die Spinnweben gewonnen.

  • Plaste-Dossier Jugendkultur in VS
  • Bericht über die Hausbesetzung 1985
  • Ein Vergleich der Generationen von 1985 und 2013
  • Ein grundsätzlicher Blick aufs Jungsein in VS
  • Think local – oder wie Dave Grohl in Schwenninger Jugendhaus kam.  Absurdes aus der Provinz.

 

Hausbesetzung Milchzentrale Villingen-Schwenningen 1985
« 1 von 36 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Please follow & like us :)

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Themen

Kommentare

Google Analytics